CLIMBERS PARADIES – SKI & CLIMB IN DER FERIENREGION IMST


SKI & CLIMB IN DER FERIENREGION IMST

pastedGraphic.png  SIMON SCHÖPF29. APRIL 2019

Dies ist ein Artikel für Entscheidungsfaule: Für all diejenigen, die sich an schönen Frühlingstagen nie entscheiden können, ob sie lieber mit Frühstart eine zackige Firnskijagd in Angriff nehmen, weil grad wieder ein stabiler 1er den Lawinenlagebericht grün einfärbt, oder ob sie doch lieber ausschlafen und eine gemütliche Sportklettersession abhalten sollen. Für Leute wie mich. Hier mein praxisnaher Lösungsvorschlag: Einfach beide Sportarten kombinieren, und schwupp, Entscheidung umgangen! Klingt genial, ist es auch, nur eben ein bisschen Mehraufwand, aber wer unvergessliche Erlebnisse sucht, muss eben investieren.

pastedGraphic.png

Auf zum Klettern mit den Ski, Foto: Simon Schöpf

Schnee und Fels in der Ferienregion Imst

Für eine gelungene Ski & Climb-Expedition braucht man, findige Leser ahnen es schon, guten Schnee und warmen Fels. Vom Schnee sollte eben noch so viel in der Landschaft rumliegen, dass man bequem vom Parkplatz aus mit den Ski losstapfen kann. Und der Fels sollte möglichst südseitig exponiert sein, damit man bequem im T-Shirt klettern kann und dabei noch einen guten Teint bekommt. Für Ski & Climb ist ein perfektes Timing essenziell, und ein bestens geeignetes Fleckchen in Tirol ist das Muttekopfgebiet in der Ferienregion Imst, weil hoch gelegen und mit tollen Felsen nur so gesegnet.