The North Face: Walls are meant for Climbing


THE NORTH FACE: WALLS ARE MEANT FOR CLIMBING

Climb München: 27.-28. Juli, 10 – 22 Uhr
Werk 9 TonHalle München; Grafinger Str. 6, 81671 München

Wände sind Chancen, keine Hindernisse. Wände sind Orte, an denen Menschen zusammenkommen, um sich beim Bouldern und Klettern selbst herauszufordern, Vertrauen aufzubauen und Freundschaften zu stärken. Inspiriert von dieser Überzeugung, bringt The North Face die Kampagne „Walls are Meant for Climbing“ im Vorfeld des Global Climbing Days diesen Sommer nach München, London und Mailand. An ausrangierten und zu Kletterwänden umgebauten Schiffcontainern können sich sowohl Kletternovizen als auch Cracks an Boulderrouten versuchen. In jeder Stadt wird ein Container nach dem Event an eine Organisation gespendet.

Den Anfang macht die bayerische Landeshauptstadt vom 27. bis zum 28. Juli im Werksviertel Mitte. „Walls Are Meant For Climbing“ will alle Münchner – egal ob Anfänger oder Profi – mit kostenlosen Boulder- und Klettersessions zwei Tage lang zum Klettern inspirieren und die lokale Klettercommunity zusammenbringen. Doch das ist nicht alles: Special Guests, inspirierende Vorträge, Live-Musik, Snacks und Unterhaltung machen das Wochenende zum Erlebnis. Die Teilnahme ist kostenlos!

Neben dem The North Face Athlet und Höhenbergsteiger David Göttler werden zwei Profikletterer des österreichischen Nationalkaders, Alfons Dornauer und Georg Parma, vor Ort sein, um die Münchner Kletterer mit Tipps und Tricks zu unterstützen und ihr Kletterwissen weiterzugeben – egal, ob sie sich zum ersten Mal an einer Route versuchen oder neue Höhen erreichen möchten.

Die Einladung geht auch an Jugendgruppen, Vereine und Wohltätigkeitsorganisationen. „Walls Are Meant For Climbing“ ist eine einmalige Gelegenheit für die Kletterszene sich zu treffen, sich auszuprobieren, andere zu inspirieren und dabei zu unterstützen, die persönliche Freiheit beim Klettern zu finden.

Um das urbane Klettern nachhaltig zu stärken spendet The North Face die aus wiederverwendeten Schiffscontainern speziell für das Event designten Kletterwände an eine lokale Organisation. Denn Wände sind zum Klettern da.

Tina Rolén, Vice President Marketing, The North Face EMEA, sagt:

„Seit 1966 betrachtet The North Face Wände nicht als Hindernisse, sondern als Chancen. Von den großen Wänden des Yosemite Nationalparks bis zu den hohen Gipfeln des Himalayas bieten sie eine persönliche Art von Freiheit. ‚Walls Are Meant For Climbing‘ wurde 2017 mit dem Ziel ins Leben gerufen, den Klettersport einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Klettercontainer der lokalen Community zu überlassen, ist der perfekte Weg, um noch mehr Menschen zu inspirieren, den Nervenkitzel des Klettersports zu erleben.“

Weitere Informationen zum kostenlosen Event „Walls Are Meant For Climbing“ am 27. Und 28. Juli sowie zum Global Climbing Day am 18. August, findet ihr unter: https://www.thenorthface.de/climbmunchen.html

Previous Leadweltcup in Chamonix: Alex Megos holt Silber
Next eXXpozed eröffnet brandneue Boulder-und Kletterhalle im Allgäu