VAUDE – freiwilliger Produktrückruf Kissenaufsatz Cushion Frog


VAUDE gibt den freiwilligen Produktrückruf des Kissenaufsatzes Cushion Frog bekannt. Wir haben festgestellt, dass bei den von Februar 2015 bis März 2020 verkauften Produkten ein Material verarbeitet wurde, das erhöhte Schadstoffwerte (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe PAK) aufweist. Die Grenzwerte gemäß REACH-Verordnung wurden überschritten.

  • Was ist der Mangel?
    Wir haben festgestellt, dass bei den ab Februar 2015 verkauften Kindertragenaufsätzen Cushion Frog ein Material verarbeitet wurde, das erhöhte Schadstoffwerte aufweist. Dieses Material ist auf der Rückseite des Kissenaufsatzes verarbeitet. Bei bestimmungsgemäßer und zu erwartender Nutzung ist ein direkter Hautkontakt des Kindes mit der Rückseite des Kissenaufsatzes unwahrscheinlich ist. Auch der Träger kommt mit diesem Teil des Kissenaufsatzes nur gelegentlich und kurz in Kontakt. Lediglich beim Abnehmen des Kissenaufsatzes, z.B. um es zu waschen, ist ein sehr kurzer Hautkontakt jedenfalls theoretisch denkbar. Dennoch haben wir uns dazu entschieden dieses Produkt freiwillig zurückzurufen.

    Welcher Schadstoff wurde gefunden?

    Es wurden erhöhte Werte von sogenannten Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAKs) gefunden.

  • Wie kommen PAKs in Textilien?

    Die PAK Stoffgruppe ist nach den Ausführungen in einem Hintergrundbericht des Bundesumweltamts aus dem Jahr 2016 ein natürlicher Bestandteil der fossilen Rohstoffe Kohle und Erdöl. Die Teeröle und bestimmte Öle aus der Erdölverarbeitung können zum Weichmachen Gummi und Kunststoffen beigemischt werden. Der größte Anteil der PAK, die den Verbraucher erreichen, stammt aus diesen Verwendungen. In unserem Fall In unserem Fall wurden diese Stoffe in einem Neopren-Material gefunden.

  • Was ist daran so gefährlich?
    Für Menschen und Umweltorganismen sind PAKs nach der Stellungnahme Nr. 032/2010 des BfR vom 26. Juli 2010 eine besorgniserregende Stoffgruppe, da viele PAKs krebserregende, erbgutverändernde und/oder fortpflanzungsgefährdende Eigenschaften haben.
  • Besteht eine unmittelbare Gefahr für die Gesundheit der Kunden? Dieses Material ist auf der Rückseite des Kissenaufsatzes verarbeitet. Ein direkter Hautkontakt des Kindes ist ausgeschlossen. Auch die Haut des Trägers kommt bei bestimmungsgemäßer und zu erwartender Benutzung damit nicht in Kontakt. Daher besteht keine unmittelbare Gefahr für die Kunden.
  • Welche Tragen sind betroffen?
    Es sind ausschließlich der Aufsatz Cushion Frog Art.-Nr. 11861 betroffen. Dieser wurde mit der Kindertrage Shuttle Premium Art. -Nr.11778 und als Zukaufteil vertrieben.
  • Welche Mengen / Zeitraum ist betroffen?
    Es sind alle von Februar 2015 bis März 2020 vertriebenen Aufsätze betroffen.

    • Ist meine Tragen sicher?
      Die Kindertragen selbst sind von diesem Materialproblem nicht betroffen. Die Funktionalität, Beschaffenheit und Sicherheit der VAUDE Kindertragen ist vollständig gewährleistet
    • Seit wann ist das Problem bei dem Cushion Frog bekannt?
      Wir haben Ende Februar 20020 Prüfergebnisse mit erhöhtem Schadstoffgehalt erhalten, die uns dazu bewegt haben, unverzüglich weitere Maßnahmen zum Schutz der Verbraucher einzuleiten.
    • Wie kann das passieren?
      Es handelt sich hierbei um einen Stoff, Stoff in einem zugelieferten Material. PAK in Gegenständen mit Hautkontakt sind sowohl durch gesetzliche Anforderungen als auch in der VAUDE RSL als auch durch das TÜV GS-Zeichen reguliert. Die Einhaltung der Anforderungen wird von VAUDE im Produktionsprozess regelmäßig überwacht, u.a. durch Stichprobenprüfungen. Im Rahmen des Qualitätssicherungsmanagement bei VAUDE ist die PAK-Belastung der Rückseite des Cushion Frog aufgefallen.
    • Wird dieses Modell weiter produziert?
      Ja, der Cushion Frog wird weiter produziert. Das für die Rückseite des Cushion Frog verwendete Material wird ausgetauscht. Die zur Herstellung des Cushion Frog verwendeten Materialien werden engmaschig überwacht.
    • Was lernt VAUDE aus diesem Vorfall?
      Unsere internen Abläufe werden kontinuierlich bewertet und verbessert. Aufgrund dieses Rückrufs werden alle unsere produktionsbegleitenden Qualitätsanforderungen, Dokumentationen und Prozesse nochmals überprüft und gegebenenfalls angepasst.
    • Gibt es einen Umtausch durch VAUDE?
      VAUDE bietet einen kostenlosen Umtausch des Cushion Frog an.
    • Wohin mit meinem Cushion Frog?
      Alle Besitzer des VAUDE Cushion Frog werden gebeten, diese umgehend zurückzugeben, wenn der Cushion Frog ab Februar 2015 erworben wurde. Die freiwillige Rücknahme erfolgt über die offiziellen VAUDE-Händler im Sportfachhandel. Die Händler sind entsprechend informiert worden, um eine reibungslose Abwicklung zu gewährleisten.
    • Darf ich die Ausätze selbst entsorgen?
      Bitte entsorgen Sie Ihren Kissenaufsatz Cushion Frog nicht selbst, sondern schicken Sie ihn über den Händler an uns zurück. Nur so können wir die eingehenden Produkte nochmals analysieren und weitere Verbesserungspotentiale ermitteln
    • Was macht VAUDE mit den zurückgeschickten Cushion Frogs? VAUDE wird diese Produkte vernichten.

      Wer beantwortet mir weitere Fragen? Kontaktdaten für Endkunden:

      Email:

      Telefon: Website:

      rueckruf@vaude.de

      01805-08283300 (Montag bis Freitag 09.00 bis 17.00 Uhr) www.vaude.com

Previous DAILY VIDEO - Adam Ondra in Just do it 5.14c onisght
Next DAILY VIDEO - Jakob Schubert - La Planta de Shiva 9b