Reel Rock Tour 13


 

page1image59974384page1image59978128page1image57912192

page1image57911424page1image57901440page1image57911040page1image57912768page1image57913152page1image57913344page1image57913536page1image57913728page1image57913920page1image57914112page1image57914304page1image57914496page1image57914688page1image57914880page1image57915072page1image57915264page1image57915456page1image57915648page1image57915840page1image57916032page1image57916224page1image57916416page1image57916608page1image57916800page1image57921664page1image57920512page1image57932032page1image57923776

REEL ROCK 13 ab 11. November 2018 auf Tour

Die REEL ROCK 13 präsentiert die besten Kletterfilme des Jahres auf der großen Leinwand. Neben erstklassiger Kletter-Action und spannenden Abenteuern darf eine ordentliche Portion Humor nicht fehlen. Mit dabei sind die angesagtesten Sportler der internationalen Kletterszene: Adam Ondra, Madaleine Sorkin, Alex Honnold, Conrad Anker und viele mehr. Für die Protagonisten der diesjährigen Reel Rock geht es unter anderem in die antarktische Eiswüste, in das noch recht unbekannte Kletterparadies Jordanien und auf den Spuren des Speedkletterns zu den olympischen Trainingszentren.

page1image59977712AGE OF ONDRA

Alle paar Jahre gibt es einen Athleten, der seinen Sport neu definiert. Adam Ondra (25) aus Tschechien ist einer von ihnen. In Norwegen etablierte er letztes Jahr mit der Route „Silence“ einen neuen Schwierigkeits- grad: 9c. Doch er hat sich schon neue Ziele gesetzt. Wir begleiten ihn nach Nordamerika, wo er neben einigen Erstbegehungen seine eigenwilligen Trainingsmethoden verfeinern und die erste 9a+ on sight klettern möchte. Körperlich und mental ist Adam Ondra bestens auf diese Herausforderung vorbereitet, doch das Klettern in diesen Schwierigkeitsgraden erlaubt keine Fehler mehr. Wird es ihm gelingen?

page1image59977504

UP TO SPEED

Als bekannt gegeben wurde, dass Klettern im Jahr 2020 erstmals olympisch wird, ging ein Ruck durch die Kletterszene. Endlich! Aber dann kam für viele Kletterer die große Ernüchterung: Ausgerechnet Speedklet- tern sollte als eine von drei kombinierten Disziplinen beim Wettkampf um die Medaillen in die Bewertung mit einfließen?! REEL ROCK-Korrespondent Zachary Barr möchte wissen, was es mit dieser Disziplin auf sich hat und begibt sich auf die Spuren des Speedkletterns: von seinen Anfängen in Frankreich bis nach Südasien (hier erlebt der Sport gerade einen regelrechten Boom!) und wieder zurück nach Moskau, wo die Schnellsten der Schnellen bei einem internationalen Wettkampf eine 15-Meter-Wand in nur sechs Sekunden bezwingen.