Eine kräftezehrende Skitour zur ältesten Schutzhütte der Dolomiten eröffnet einer Gruppe lokaler Bergführer und ihrem speziellen Gast, dem Trailrunner und Weltklasse Skitourengeher Alex Oberbacher, einen der spektakulärsten Ausblicke. Am Gipfel des Rifugio Nuvolau gerät der Athlet ins Schwärmen, im folgenden Sommer möchte er einen Rekord beim Lauf auf die Spitze der Punta Penia aufstellen.

Zwischen Civetta und Marmolata

am Mo., 12.02., ab 20:15 Uhr

Im Schatten der Civetta suchen Eleonora Solero und ihr Mann Mauro Zannoni hingegen einen der letzten vereisten Wasserfälle der Saison. Nach dem beschwerlichen Aufstieg zum Fuße des Eisfalls begeht Elenora zum ersten Mal in ihrem Leben blankes Eis.

Geschichte eingebettet in atemberaubende Atmosphäre

In perfekter Symbiose mit der umgebenden Naturidylle leben Ezio Dorigo und seine Familie. Im kleinen Stil kreiert er hingebungsvoll Käse, der ausdauernden Wanderern, die es auf seine Hütte schaffen, eine krönende Begleitung zum spektakulären Bergpanorama bietet. Über die Historie der Felsmassive kann wiederum Danilo Giordano wie kein anderer erzählen. Als Leiter des Geologischen Instituts Agordo gibt er seine Faszination weiter. Vom tiefsten Gletschertal der Welt bis zur höchsten Felsmauer der Alpen schafft er es dem kalten Stein Leben einzuhauchen.
Ebenso werden hier aber auch historische Erinnerungen an eine schreckliche Epoche bewahrt. Attilio und Adriano betreuen eine Gedenkstätte des Ersten Weltkrieges auf der Marmolata. Unzählige Tunnel und Stollen legen auch heute noch mahnendes Zeugnis für den eisigen Tod hunderter Soldaten ab. Nächst zu einem anderen Mahnmahl, dem Soldatengrab am Passo Pordio, beginnt eine der spektakulärsten Mountainbike Downhillstrecken der Region. Die beiden Tourguides Andrea & Andrea erzählen von ihren Ansichten und Leidenschaften, die sie hier in der Gegend ausleben dürfen, um sich wenige Augenblicke später dem Trail in herrlicher Abendsonne hinzugeben.

Malerische Vielfalt in der blühenden Natur

Ebenfalls bis in die Abendstunden suchen Eugenia und ihre Begleiterin nach dem perfekten Mix aus Blumen und Kräutern, die beim traditionellen Blumenfest in Buchenstein zur Schau getragen werden. Dieser alte, beinahe verloren gegangene Brauch wurde vor wenigen Jahren wiederbelebt und erfreut sich nun größter Beliebtheit. Was auch daran liegen kann, dass die Ortschaft Buchenstein, auch Cherz genannt, einen malerischen Anblick bietet.

Previous Black Diamond: Freeride Trip durch Südamerika | VIDEO
Next La Sportiva präsentiert die Highlights für Herbst/Winter 2024/25