Unparallel Kletterschuhe – Aim Higher

Maximaler Grip, durchdachte Designs und «hand-made in California»: Die neue Marke «Unparallel» überzeugt nicht nur mit jahrelanger Erfahrung in der Herstellung von Kletterschuhen, sondern setzt gleichzeitig auf eine nachhaltige Philosophie – sowie auf eine Auswahl an eigens entwickelten Gummimischungen, die von langjährigen, lokalen Partnern exklusiv verarbeitet werden. Von neuen Visionen bis hin zur perfekten Mischung: Die Geschichte hinter der neuen Marke, die in der Kletterszene schon lange Kultstatus genießt.

Nicht weit vom Boulder-Mekka Joshua Tree und unweit der riesigen Felsblöcke der Wüstensteppe Bishops sowie den schier endlosen Big Walls des Yosemite Valley fand sich 2017 in Kalifornien eine kleine Gruppe von Kletterenthusiasten, Ingenieuren und Entwicklern zusammen, um einer gemeinsamen Vision zu folgen: Sie hatten sich zum Ziel gesetzt Kletterschuhe zu produzieren, die nicht nur von Kletterern und Athleten entworfen sind und so den hohen Ansprüchen genügen, sondern auch vollständig in Kalifornien produziert werden können – von der Entwicklung bis hin zur Serienproduktion. Noch im selben Jahr wurde «Unparallel», die neue Kletterschuhmarke, von einer Handvoll Kletterenthusiasten ins Leben gerufen.

Neue Wege, neue Horizonte 

Im Jahr 2003 begann Sang Lee, ein ausgebildeter Maschinenbauingenieur, MBA und ehemaliger Projektleiter bei Hyundai, ausschließlich für Five Ten zu fertigen. Durch seine Expertise in der Mischung und Verarbeitung von Gummi, seiner Leidenschaft, und seinem steten Drang nach Verbesserung, dauerte es nicht lang bis er auch die gesamte Entwicklung und Produktion der kalifornischen Marke übernahm. Doch 2011 kam das frühzeitige Ende: Das Familienunternehmen Five Ten wurde von Adidas übernommen. Vorerst blieb die Produktion von Kletterschuhen zwar noch im Sunshine State, doch sechs Jahre später entschied sich Adidas die Niederlassung in Redlands zu schließen – und so auch die Zusammenarbeit mit Sang Lee zu beenden. 

Doch der ambitionierte Schumacher wollte nicht aufgeben: So entschloss sich Sang Lee gemeinsam mit einem kleinen Team die Produktion von Kletterschuhen in Südkalifornien weiterzuführen. Und gleichzeitig mit einer eigenen Firma auch eigene Werte zu etablieren: Die neue Kletterschuhmarke sollte so nah wie möglich mit der Klettercommunity und den Athleten zusammenwachsen. Mit jenen Kletterern, die sich genauso wie sie, zwischen den endlosen Granitwänden des Yosemite Valley, an den Highballs Bishops oder in den Red Rocks zu Hause fühlten und ihre Leidenschaft kompromisslos lebten. Und welcher Standort hätte sich da für Unparallel besser geeignet als die Wiege der amerikanischen Freikletterbewegung: Kalifornien. 

Hand-made in USA

Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung und der Produktion sowie der Vernetzung in der Kletterbranche hat es nicht lang gedauert, bis sich Unparallel einen Namen machten – und ihre Kletterschuhe in der Szene an Bekanntheit erlangten. 

Ihrer Philosophie bleiben Sang Lee und sein Team natürlich treu: Während andere Marken ihre Sohlen einkaufen und die Produktion ins Ausland verlagern, stellt Unparallel ihre Schuhe weiterhin in der Fabrik von Sang Lee in Fullerton, Kalifornien, her. Sämtliche Produktionsschritte werden am kalifornischen Hauptsitz durchgeführt: von der Entwicklung und Tests über Materialzuschnitt, Nähen, Verkleben per Hand, der Fertigung, der Endverarbeitung und Qualitätsprüfung bis hin zum Verpacken jedes einzelnen Paares. So kann das Team direkt vor Ort die Qualität prüfen, jeder Mitarbeiter hat außerdem das Recht die Produktion zu stoppen, wenn während des Fertigungsprozesse Qualitätsprobleme festgestellt werden. Damit ist nicht nur die Qualitätssicherung gegeben, sondern zeigt, dass der Marke Begegnungen auf Augenhöhe wichtig sind: flache Hierarchien, konstruktives Feedback und ein familiäres Miteinander. 

Die Mischung macht‘s

Der Name Unparallel (englisch für einzigartig oder unvergleichbar) impliziert, dass die Marke nicht so sein will wie die anderen, sondern Kletterern mehr bieten möchte. Doch was macht die Kletterschuhe so besonders? Die Gummisohle natürlich – das Herzstück eines jeden Kletterschuhs. Während andere Hersteller ihre Gummisohlen von Drittanbietern zukaufen, produziert Unparallel seine Sohlen selbst. Dabei profitiert Sang Lee natürlich von seiner langjährigen Erfahrung in der Herstellung von Kletterschuhen. Gemeinsam mit seinem Team haben sie die Formeln für die hauseigenen Gummimischungen selbst bestimmt, kontrolliert und gesteuert. Inzwischen verfügt die Marke über eine Vielzahl verschiedener Gummizusammensetzungen, die je nach Einsatzbereich des Schuhs verarbeitet werden. Und so geht Unparallel – geprägt von ihrer Leidenschaft und dem Enthusiasmus des Kletterns – ihren ganz eignen und neuen Weg. 

unparalellsports.com


Unparallel Flagship

Der Flagship ist – wie der Name bereits sagt – das Flaggschiff des eignen Entwicklungsprozesses von Unparallel: Der Kletterschuh ist präzise, vielseitig und verfügt über einzigartige Toe- und Heel-Hook Eigenschaften. 

Er eignet sich hervorragend für anspruchsvolle Sportkletterrouten oder Indoor-Wettkämpfe, bei denen maximale Performance auf Volumen gefragt ist. Der RH Rubber sorgt für unschlagbaren Grip sowie eine hohe Präzision, zudem bietet das Velcro-Verschlusssystem einen satten Sitz. Die zweiteilige Sohle besteht aus RS und RH Rubber. Durch die Teilung der Sohle kombiniert mit der dreidimensional vorgeformten Zehenbox erreicht Unparallel eine maximale Steifigkeit und Kraftübertragung auf die Zehen sowie ein gutes Feingefühl für den Rest des Fußes. Dadurch sind kleinste Positionsanpassungen möglich, ohne die Zehenposition zu verändern. 

UVP: 179,90 Euro

Previous Produktvorstellungen Sommer 2021
Next Produktvorstellung: Kletterschuh EVOLV ZENIST