UNPARALLEL – Kletterschuhe handgefertigt in Kalifornien

Unparallel kennt sich aus mit Kletterschuhen, denn das Team um Gründer Sang Lee verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Kletterschuhen. Während andere Marken ihre Sohlen vorgefertigt einkaufen und die Produktion ins Ausland verlagern, verwendet Unparallel nur hauseigene, außergewöhnlich reibungsstarke Gummimischungen aus erstklassigen Materialien und stellt ihre Kletterschuhe weiterhin in der Fabrik von Sang Lee in Südkalifornien her.

Sämtliche Produktionsschritte werden am Hauptsitz durchgeführt: Vom Design und Tests über Materialzuschnitt, Nähen, dem Verkleben per Hand, der Fertigung, der Endverarbeitung und Qualitätsprüfung bis hin zum Verpacken jedes einzelnen Paares. So kann das Team direkt vor Ort die Qualität prüfen. Alle Mitarbeiter:innen haben außerdem das Recht die Produktion zu stoppen, wenn während des Fertigungsprozesses Qualitätsprobleme festgestellt werden. Das zeigt, dass im Team Begegnungen auf Augenhöhe wichtig sind: flache Hierarchien, konstruktives Feedback und ein familiäres Miteinander sind zentrale Elemente der Zusammenarbeit.

     

Während des Entwicklungsprozesses spielt das Feedback des internationalen Unparallel Athletenteams, zu dem u.a. der zweifache Boulder-Weltmeister Tomoa Narasaki und die Boulder-Europameisterin Stasa Gejo gehören, eine besondere Rolle. Bei der Herstellung hingegen stehen die erfahrenen, qualifizierten Mitarbeiter:innen im Fokus. Speziell die Verarbeitung des Gummis von Hand ist anspruchsvoll und wird durch sehr erfahrene, langjährige Mitarbeiter:innen ausgeführt – einige von ihnen gehören seit dem ersten Tag zum Produktionsteam. Der Fertigungsprozess ist als Serienfertigung konzipiert, bei der es vom ersten Schritt bis zum fertigen Kletterschuh keinen Unterbruch gibt und bei der jede Stufe abgeschlossen sein muss, bevor man zur nächsten übergeht.

Am Anfang steht der Leisten. Dieses Formstück ist der Form eines Fußes nachempfunden und bestimmt maßgeblich die Passform eines Schuhs. Unparallel verwendet unterschiedliche Leisten für die verschiedenen Schuhmodelle. Im nächsten Schritt wird der Schaft auf den Leisten gezogen und mit Sohlenrand und Ferse von Hand verleimt. Nachdem der Leim getrocknet ist, wird die Hauptsohle aufgezogen und angepresst – ebenfalls in Handarbeit. Eine Hydraulikpresse verbindet nun die verschiedenen Komponenten unzertrennlich miteinander. Anschließend verpassen die Mitarbeiter:innen Sohle und Sohlenrand den letzten Schliff. Bevor die Kletterschuhe für den Versand verpackt werden, wird jedes Paar abschließend kontrolliert.

      

Da Unparallel die wichtigsten Materialien wie Gummi, Leder, Fäden und Gummibänder in den USA von qualifizierten Lieferanten beschafft, kann das Unternehmen qualitativ hochwertige, hochleistungsfähige Kletterschuhe produzieren, ohne Kompromisse bei den Preisen einzugehen. Die Covid-19 Pandemie hat zwar die Lieferfristen verlängert, aber weil die wichtigsten Komponenten in den USA beschafft werden können, ist die Lieferkette im Vergleich zu anderen Ländern nicht unterbrochen. Um der Problematik von gestiegenen Lieferkosten auf dem Seeweg entgegenzuwirken, setzt Unparallel auf Luftfracht, optimierte zeitliche Abläufe und smartes Packaging.

Während andere Hersteller ihre Gummisohlen von Drittanbietern zukaufen, produziert Unparallel seine Sohlen selbst. Gemeinsam mit seinem Team hat Sang Lee die Formeln für die hauseigenen Gummimischungen für die Kletterschuhe selbst entwickelt. Der Herstellungsprozess der Gummisohlen von der Mischung bis zur Verarbeitung wird in house gesteuert und überwacht. Inzwischen verfügt die Marke über eine Vielzahl verschiedener Gummizusammensetzungen, die je nach Einsatzbereich des Schuhs verarbeitet werden.

unparallelsports.com

Previous Valandre Produktpräsentation: TROLL JACKET
Next KLETTERN FÜR KAMBODSCHA - der Verein Laung Phnom stellt sich vor