Black Friday: Und was macht Patagonia?

Außergewöhnliche Aktionen und konsumkritische Ansagen sind am Black Friday für Patagonia fast schon zurSelbstverständlichkeit geworden. In diesem Jahr fordert das US-Unternehmen mit der „Buy less, demand more“-Kampagne seine Kunden und Verbraucher auf der ganzen Welt nicht nur dazu auf, weniger zu konsumieren, sondern auch noch mehr von Textilherstellern und Politik einzufordern. Denn nur informierte Konsumenten werden die Bekleidungsindustrie letztlich dazu zwingen, ihre schmutzigen Praktiken aufzugeben.

Kommentar von Patagonia`s CEO Ryan Gellert:
https://patagonia.medium.com/buy-less-demand-more-this-black-friday-4fd2b6c54d85

Exklusiv-Interview von Jenna Johnson, Head of Patagonia: https://www.instyle.com/fashion/patagonia-buy-less-demand-more-black-friday
(Bitte beachten: Der Secondhand-Handel kann vorerst nur in den USA angeboten werden)

Kampagnenseite: https://eu.patagonia.com/de/de/buy-less-demand-more

Jane Jackson (red fleece, beanie) repairing some down holes on an old blue puffy. Worn-wear. Morning outside Bishop on the tablelands.

          

Previous La Sportiva Athlete Portrait: Federica Mingolla
Next Osprey’s Versprechen an den Planten: Eine plastikfreie Umwelt