Christian Leitner (11) klettert „Doubleoverhead” 8c in den Adlitzgräben


@Archiv Leitner

Christian Leitner (11) klettert „Doubleoverhead” 8c in den Adlitzgräben

Text: Mario Leitner | Horst Jobstraibitzer

New kids on the Rock – ein Brüderpaar klettert sich an die Weltspitze

Sechs Wochenenden lang projektiert Christian Leitner die Route „Doubleoverhead(8c, Bernie Fiedler 2004)” in den Adlitzgräben bis am 28.11.2020 Kletterform und Verhältnisse perfekt zusammenpassen und er, als einer der jüngsten Kletterer weltweit, eine Route im Schwierigkeitsgrad 8c (11-) durchsteigen kann.

@Archiv Leitner

Die maximalkräftige Wandkletterei, die mit einer größenabhängigen Schlüsselstelle aufwartet, ist unter Insidern als „Zwergentod” bekannt und für den 1,48 m großen Grazer war von Beginn an eines klar: Eine „Zwergenlösung” muss her und die fand er schließlich mit einer völlig neuen Bewegungsabfolge an Mikroleisten und Auflegern. Klippen ist für Chrisi in diesem Boulder unmöglich und mehr als einmal gab es ordentlich „Airtime” bei seinen Abgängen. Während seiner Versuche gelangen ihm auch noch die beiden benachbarten 8a`s „Arbitrage” und „Die hängenden Gärten der Semiramis”.  Damit stockte er seine Routenliste auf 19 Touren im 8. Franzosengrad auf.

Sein zehnjähriger Bruder Julian war ebenfalls in den „hängenden Gärten” erfolgreich und hält nun bei 4 durchstiegenen Routen im Schwierigkeitsgrad 8a.

@Archiv Leitner

CLIMBING.PLUS gratuliert von Herzen zu diesen großartigen Leistungen und wünscht den Jungs alles Gute für ihre Zukunft.


Quelle: www.climbing.plus

Previous Trainingstipps von Jakob Schubert - MAMMUT - Diamond Finger Hangboard
Next DER NEUE FISH VON AUSTRIALPIN– OHNE OMEGA-3, DAFÜR MIT SLIDE-AUTOLOCK

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.