François Cazzanelli intensiviert die Zusammenarbeit mit La Sportiva. Der Bergsteiger aus dem Aosta-Tal und seit 2011 offiziell geprüfter Bergführer, verstärkt die vor zwei Jahren begonnene Zusammenarbeit mit La Sportiva und ist ab sofort Teil des Athleten- Teams des italienischen Traditionsunternehmens.

Neuzugang im La Sportiva Athletenteam

Portrait Francois Cazzanelli
@Matteo Pavana

François entstammt einer Familie von Bergsteigern und wuchs am Fuße des Matterhorns auf. Im Alter von 13 Jahren besteigt er jenen legendären Berg zum ersten Mal, inzwischen kann er bereits mehr als 90 Besteigungen des Matterhorns für sich verbuchen. Seit Kindesbeinen sucht und lebt Cazzanelli die Nähe und den Kontakt zur Natur. Diese Leidenschaft ist fest in seinem Charakter verwurzelt und zeichnet ihn aus. Mit La Sportiva verbinden ihn ganz konkrete Werte und die gemeinsame Liebe zum Berg, aber darüber hinaus auch die Faszination für die Entwicklung von Produkten. François arbeitet aktiv mit La Sportiva zusammen und fokussiert sich dabei auf Technologie, innovative Materialien und Performance. Die Produkte von La Sportiva haben Cazzanelli auf einigen der schwierigsten Expeditionen seiner Karriere begleitet. Dazu gehören nationale und internationale Routen, angefangen vom Matterhorn bis zum Himalaya, sowie die unvergessliche Besteigung des Manaslu in nur 18 Stunden. Auf die Frage, was er bei einer solch schnellen Begehung empfindet, die doch eigentlich dem Eins-Sein mit der Natur zu widersprechen scheint, entgegnet François:

„Der Berg gibt uns die Möglichkeit, uns nach unserem Rhythmus zu bewegen. Es ist nicht die Natur, die die Zeit vorgibt, sondern wir sind es, die entscheiden, wie wir sie erleben wollen. Schnelles Bergsteigen bedeutet für mich vollkommen im Einklang mit der Natur zu sein. Auf diese Weise spüre ich ihre Größe umso mehr.“

Bergsteiger aus Leidenschaft, Bergführer und Mitarbeiter bei der Hubschrauberrettung von Beruf. Die Welt von Cazzanelli besteht in seinen Augen aus drei komplementären Kreisen, die ihm dabei helfen zu verstehen, was es wirklich braucht, um den Berg auf allen Ebenen zu entdecken und dabei Risiken und mögliche Unfälle zu vermeiden. Der Mann aus dem Aosta-Tal verfügt über enorme Erfahrung und weist ein hohes technisches Profil auf und so war es für La Sportiva und die Familie Delladio eine einfache Entscheidung, ihn in sein Athleten-Team aufzunehmen und vollständig für seine nächsten Expeditionen auszurüsten.

La Sportiva Neuzugang Francois Cazzanelli

Eines der Projekte, das François besonders am Herzen liegt und das er 2021 realisieren wollte, ist die Besteigung des K2. Doch die Pandemie zwang ihm zum Warten. Aufgeben liegt aber nicht in der Natur des La Sportiva-Athleten und so antwortet er mit einem Augenzwinkern auf die Frage, wie es nun für ihn weitergehe:

„Die Besteigung des K2 plane ich schon seit 2020, der Berg fasziniert mich seit jeher und aktuell sind wir wieder in der Planung, was genau wir machen wollen. Sicher ist jedoch, dass es etwas Unkonventionelles sein wird, also ganz getreu meinem Stil.“

Das vollständige Interview findet sich auf dem Blog von La Sportiva: www.lasportiva.com/blog

Previous Women on the Wall | VIDEO
Next 20 Pro-Tipps die jeder Kletterer kennen sollte | VIDEO