„Mein Leben in deinen Händen“ – „Sicher Klettern“-Tour des Alpenvereins startet in neue Saison


„Mein Leben in deinen Händen“ – „Sicher Klettern“-Tour des Alpenvereins startet in neue Saison

Ab Anfang Oktober finden kostenlose Workshops zum Thema Sicherungstechnik in zahlreichen Kletterhallen Österreichs statt.

Sportklettern birgt Risiken, doch mit der Einhaltung einiger einfacher Regeln können diese deutlich minimiert und vor allem gefährliche Bodenstürze verhindert werden. Ein Team von Sportklettertrainern und Bergführern aus dem Bundeslehrteam des Österreichischen Alpenvereins stattet österreichweit 15 Kletterhallen einen Besuch ab. Die Gelegenheit, um die eigene Sicherungstechnik beim Sportklettern auf die Probe zu stellen! Kostenlose Workshops verhelfen den Teilnehmenden zur Verbesserung ihrer Technik und der Verfeinerung von elementaren Sicherungsstandards.

Unfälle in Kletterhallen passieren immer wieder. Etwa die ungenügende Beherrschung des Sicherungsgerätes oder fehlende Aufmerksamkeit zählen dabei zu den häufigsten Unfallursachen. Genau diesen Faktoren sagt der Österreichische Alpenverein mit der Workshop-Initiative „Sicher Klettern“ den Kampf an. Die Experten vermitteln den Teilnehmenden erforderliche fundamentale Standards. Inhalte der Workshops sind etwa das korrekte Partnersichern, Sturztraining, der Partner- und SicherSichern-Check, der Gerätetest oder ein kompetentes SafetyCoaching durch die Trainer.

Spektakuläres Praxis-Training mit Sturzsimulator

Der 60 Kilogramm schwere Dummy „Sturzi“ bereitet mit seinem Fall aus etwa zwölf Metern optimal auf den realen Ernstfall vor. Die Aufgabe der Workshop-Teilnehmer ist es hierbei, seinen Sturz möglichst gut und sicher abzufangen. Markus Schwaiger, Sportkletterexperte im Alpenverein, erläutert die Relevanz der nachgestellten Szenerie: „Auch unter fortgeschrittenen Kletterern hat nicht jeder ein Sturztraining absolviert. Viele Seilschaften versuchen, Stürze generell zu vermeiden und haben auch nach mehreren Jahren Klettererfahrung kaum Übung im Halten eines unerwarteten Sturzes. Dabei ist es unerlässlich, zu wissen, welche Kräfte dabei auftreten und wie man sicher darauf reagiert!“

Tourstopps „Sicher Klettern“ Herbst 2021

Insgesamt stehen 15 Tourstopps auf dem Programm. Die Plätze der kostenlosen Sicher-Klettern-Workshops sind begehrt! Wer dabei sein möchte, sollte sich also rasch unter www.alpenverein.at/sicherklettern anmelden. Wichtig: Die Workshops richten sich an keine Anfänger, sondern an Kletterbegeisterte, die das Sichern bereits beherrschen und ihre Fähigkeiten verbessern wollen.

  • 02.10.2021 Kletterhalle K1, Dornbirn (V)
  • 03.10.2021 Kletterwald Egg, Egg (V)
  • 16.10.2021 Kletterzentrum Innsbruck, Innsbruck (T)
  • 17.10.2021 Bergstation, Telfs (T)
  • 20.10.2021 Kletterzentrum Am Turm, Linz-Urfahr (OÖ)
  • 21.10.2021 Kletterhalle 6a, Gaflenz (OÖ)
  • 22.10.2021 Kletteranlage Klosterneuburg, Klosterneuburg (NÖ)
  • 23.10.2021 Sportzentrum Marswiese, Wien (W)
  • 24.10.2021 Kletterhalle Fürstenfeld, Fürstenfeld (ST)
  • 25.10.2021 City Adventure Center CAC, Graz (ST)
  • 26.10.2021 Sport Aktiv Kletterhalle Judenburg, Judenburg (ST)
  • 28.10.2021 Kletterzentrum Boulderama, Klagenfurt (K)
  • 29.10.2021 Kletterhalle Villach, Villach (K)
  • 30.10.2021 Kletterhalle Salzburg, Salzburg (S)
  • 31.10.2021 Kletterhalle Mondsee, Mondsee (OÖ)

Anmeldung und weitere Infos: www.alpenverein.at/sicherklettern

Previous Rab und Kendal Mountain Festival loben den “The Mountain People Film Grant” aus
Next Nico Favresse - News Update Grönland