Nirmal ‘Nims’ Purja schreibt Bergsportgeschichte – 14 Achttausender in unter 7 Monaten


Achttausender Weltrekord – Nirmal ‘Nims’ Purja schreibt Bergsteigergeschichte

Osprey feiert zusammen mit dem Athleten Nirmal ‘Nims’ Purja seine außergewöhnliche Errungenschaft, die Besteigung der weltweit 14 höchsten Berge in unter 7 Monaten – eine übermenschliche Leistung. Der bisherige Rekord? 7 Jahre.

Nims ist ein unglaublicher, außergewöhnlicher Alpinist, welcher aufgrund seines Trainings, seiner Mentalität und seiner schieren Entschlossenheit, Projekte verwirklichen kann, die weit über die Kenntnisse extrem erfahrener Bergsteiger hinaus gehen.

 

Beeinflusst von seiner nepalesischen Herkunft und der Liebe zu den Bergen in seinem Heimatland, ist Nims zum Himalaya gereist, um sich dort der Herausforderung seines Lebens zu stellen: Project Possible.

Das Ziel von Project Possible ist es, mit der Unterstützung von einem nepalesischen Sherpa Team, die 14 höchsten Berge der Welt, mit 8.000 m Höhe, in unter 7 Monaten zu besteigen und somit den bisherigen Weltrekord zu brechen. Dieses Projekt regt ein Umdenken bezüglich der Vorstellung des menschlichen Könnens an.

Shishapangma ist der 14. höchste Berg der Welt und der einzige 8.000 m hohe Berg in Tibet. Am 29. Oktober 2019 um 08:58 Uhr Shishapangma Ortszeit, bestieg Nims die Spitze des historischen letzten Berges von Project Possible. Die letzte Besteigung war der Höhepunkt vom monatelangen Training, Ausdauer, Logistik und Unterstützung des Teams. Osprey unterstützte das Projekt mit einem Rucksack, der mit dem Mann hinter dem Projekt selbst mithalten konnte: der Osprey Aether Pro.

Nims sagt zu Project Possible: „Es ging niemals um mich in diesem Projekt und deswegen glaube ich, dass ich viele Hürden und Hindernisse überwinden konnte. Das Projekt konnte nur mit der Unterstützung von Freunden auf der ganzen Welt geschafft werden.

Ein riesengroßes Dankeschön an meine Familie und Freunde, die mein Projekt und das Team so toll unterstützt haben. Wir haben mit nichts begonnen; und schaut was wir erreicht haben? Wir haben das Unmögliche möglich gemacht – United we conquer.“

Jonathan Petty, Osprey Europe Managing Director, fügt hinzu:

„Heute haben wir gesehen, wie neue Bergsteigergeschichte geschrieben wurde. Wir alle hier bei Osprey möchten Nims und seinem Team für die herausragenden Errungenschaften ganz herzlich gratulieren. Die Entschlossenheit die Nims in jeder Phase von Project Possible aufgewiesen hat, sollte für uns alle anstrebenswert sein. Egal wie schwer die Bemühungen sind, der Weg wird immer die Belohnung sein.”

Previous Patagonia Artifishal Projekt
Next Act on Reason, Free Solo Climbing in Japan - Video