Pennavalley – Sportklettern im Hinterland von Albenga


Kletterführer Versante sud

Im Hinterland von Albenga, nicht weit entfernt von Finale Ligure, gibt es ein noch unberührtes Tal, reich an Kirschbäumen, Olivenhainen, Pilzen und Trüffeln: ein biologischer Reichtum, der dem Pennavaire zu verdanken ist, der Fluss, der sich hier durch das wilde und überbordende Grün schlängelt. Ein dichtes Wegenetz verbindet die einzelnen Weiler, umgeben von Wäldern, mittelalterlichen Dörfern und Brücken aus längst vergangenen Zeiten.

Kletterführer von Versante Sud

Wenn ihr die Nase voll habt von überfüllten Klettergärten, vollen Parkplätzen, Strafzetteln und Anwohnern, die euch wie eine Horde Rüpel betrachtet, dann ist dieser Ort genau der richtige für euch!

Die wenigen Anwohner hier sehen im Klettern noch eine Möglichkeit für Weiterentwicklung und die Gast- freundschaft ist wirklich fantastisch. Hier kann man sich noch im endlosen Grün verlaufen, ohne jemals einer Menschenseele zu treffen, hier kann man noch nackt in den Fluss springen und dabei entdecken, dass man höchstens von einer Gams beobachtet wird. Und die Klettergärten sind traumhaft. Modernes Sportklettern, lange ausdauernde Routen, gut und modern gesichert, auch weil diese Gegend erst relativ spät entdeckt worden ist. Die ersten Klettergärten liegen in der Gegend rund um Castelbianco, darunter Terminal und Erboristeria, im oberen Tal stößt man auf die neusten Schmuckstücke nahe dem Ortsteil Alto.

Hier entwickelen sich die extremen Schwierigkeitsgrade Liguriens und es kann leicht sein, dass man auf den ein oder anderen Weltklassekletterer trifft, der sein Können in für uns unmöglichen Linien auf die Probe stellt.

Matteo Gambaro, geboren am 10.11.1974 in Cuneo, hat am Istituto dello Sport von Turin studiert und beginnt 1992 in den Klettergärten von Cuneo und Finale mit dem Klettern. Nach nur acht Monaten erreicht er den achten Grad und beginnt eine lange Wettkampfkarriere. Er gweinnt die italienische Lead-Meisterschaft 2005 und kann auch zahlreiche internationale Titel für sich verbuchen. Dazu kommen sehr viele berühmte Routen wie Noia 8c+ (1999), Azione Diretta F.a. 8c+/9a (2009 nie wiederholt), Abisse 9a (2012), Perfect man 2.0 9a f.a. (2015), Esclatamaster 9a (2019), Narcissus 9a/+ in Albenga (2021) und Comité d’accueil 9a in Seranon (Fra) (2022). Von 2009 bis 2016 ist er Gründer und Leiter gemeinsam mit Elena Chiappa des Posto di Blocco Climbing Village: Kletterhalle, Bar und Kletterladen. Als nationaler Routenbauer der Fasi hat er zahlreiche Wettkämpfe organisiert, darunter die italienische Bouldermeisterschaft in Cuneo 2009 und viele regionale Wettkäpfe, sowie wichtige Events wie L’Mdv, Bloc Pennavaire und Cervino Bloulder Block. 2015 zieht er nach Cisano sul Neva und beginnt die eigentliche Revolution im Val Pennavaire, wo er mehr als 300 Linien zwischen 8a und 9a+ entdeckt und das bereits bekannte Tal um einen hochgradigen Sektor bereicherte.

https://www.versantesud.it/de/prodotto/pennavalley-climbing/

Jahr: 2022
ISBN: 978 88 55470 568
Seiten: 400
Abmessungen: 15,00 × 21,00 cm
Gewicht: 550g
Code: LV 155/2

EUR 35,-

Previous Hidden Gems Ep.5 - Seb Bouin in Ailefroide | VIDEO
Next ServusTV Tipp: Weiße Dolomiten, MO 09.01.2023