Wiedereröffnung von Sportstätten und Boulderhallen


Boulderwelt München Ost

Vorschlag zur Wiedereröffnung von Sportstätten und Boulderhallen

– unter Einbeziehung unserer Umfrage mit 4.000 Boulderbegeisterten –

Seit fast 6 Wochen haben wir als Boulderhalle nun geschlossen und es gibt noch keine Aussicht wann und unter welchen Bedingungen wiedereröffnet werden kann. Eine Planung ist so wahnsinnig schwierig, für uns, für unsere Mitarbeiter aber auch für alle Boulderbegeisterte! Bis dato gibt es noch keine Anzeichen, wie es mit uns als Boulderhalle und Sportstätte weitergehen wird.

Um proaktiv die Regierung zu unterstützen, haben wir nun einen offenen Brief an unseren bayerischen Staatsminister Joachim Herrmann verschickt, der einen Konzeptvorschlag für eine erste Wiedereröffnung beinhaltet. Wir fordern Minister Herrmann auf, Boulderhallen in eine sofortige Planung zur Wiedereröffnung mitaufzunehmen und einen schrittweisen Exit-Plan auszuarbeiten. Viele kleine Geschäfte und auch riesige Baumärkte durften nun unter Auflagen wiedereröffnen. Die meisten Sportstätten, wie etwa Boulderhallen und auch wir, können ohne Weiteres dieselben oder ähnliche Auflagen erfüllen, ohne das Risiko einer Ansteckung zu vergrößern. Nur durch eine baldige Wiedereröffnung können die Boulderhallen überleben und auch die Boulderer ihrem Lieblingssport wieder sicher nachgehen.

Boulderwelt München

Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn ihr die Boulderhallen unterstützt und unseren Brief teilt, den Druck auf die Politik erhöht und somit hoffentlich unsere Branche ins Gespräch bringt. Falls ihr Kontakte habt, die uns unterstützen könnten, dann würden wir uns sehr über eine Vernetzung freuen.

Link: https://www.boulderwelt-muenchen-ost.de/vorschlag-zur-wiedereroeffnung-von-sportstaetten-und-boulderhallen-offener-brief/

Quelle: Boulderwelt

Previous SHERPA - Ein Hauch Nepal für zuhause
Next WIE LÄUFT‘S? – DER TRAIL TALK MIT DYNAFIT