Yosemite – El Cap Climbing Permit

Quelle:
https://eveningsends.com/can-yosemite-climbers-fix-el-cap-or-is-it-already-too-late/
https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/climbingpermits.htm

Seit 21. Mai 2021 gibt es eine neue Verordnung für “Overnight Climbs” im Yosemite. Der Ansturm auf die beliebten Routen NOSE und SALATHE ist so groß (teilw. bis zu 30 Seilschaften auf einmal), das das Parkmanagement nun zu dieser Maßnahme gegriffen hat.

Erstmal als Pilotprojekt gedacht, um herauszufinden, wieviele Kletterer sich tatsächlich in diesen Routen befinden, wie lange usw. Noch kostet das Permit nichts und kann 15 bis 2 Tage vor der geplanten Begehung reserviert werden https://yosemite.org/climbingpermits/ Dieses Permit ist im Übrigen nicht nur für den El Capitan einzuholen, sondern betrifft nahezu alle Bigwall Routen im Yosemite.

Für Base Climbs und Eintages-Begehungen gilt diese Regelung nicht.

@Mountainimage

Zu dieser “Problematik” im Yosemite gibt es einen lesenswerten Bericht von Andrew Bisharat (https://eveningsends.com/can-yosemite-climbers-fix-el-cap-or-is-it-already-too-late/), der ins Detail geht und die Problematik aufzeigt, die speziell in und um die “Modetouren” am El Cap herrschen. Wir sind gespannt wie sich das weiterentwickelt, hoffentlich ohne strikte Einschränkungen.

Previous WALLRIDE - Das neue Projekt von Stefan Glowacz
Next Seb Bouin klettert Beyond Integral 9b/+ | VIDEO