Nico Favresse und Team unterwegs nach Grönland


Nico Favresse und Sean Villanueva auf Grönlandexpedition

Wenn das Team um Nico Favresse und Sean Villanueva unterwegs ist, dann wird es meist unterhaltsam und musikalisch. Man erinnere sich an die Expedition Vertical Sailing vor fast 10 Jahren.

Start zur Grönland Expedition

Text: Nico Favresse

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass es uns gelungen ist, an Bord der Cornelia einen Platz für 20 kg französischen Käse, 10 kg Salami, 428 Eier und unsere Musikinstrumente zu finden. Mit anderen Worten: Wir sind bereit, die Segel nach Grönland zu setzen und für die nächsten Monate von der Außenwelt abgeschnitten zu sein, in der Hoffnung, ein paar gute Geschichten und Lieder mit nach Hause zu bringen.

Um unseren Abenteuergeist mit ein wenig Weisheit anzureichern, nehmen wir den legendären 88-jährigen Kapitän Reverend Bob Shepton mit. Sie erinnern sich vielleicht noch an ihn, als wir 2010 eine erfolgreiche Expedition nach Grönland unternahmen und dafür den Piolet d’or erhielten. 4 Jahre später segelten und kletterten wir dann in Baffn Island und komponierten das berühmte Lied seines Bootes „The Dodo’s delight“. Es wurde auch der Name des beliebten Films über unsere Expedition. Jedenfalls ist unser letztes gemeinsames Abenteuer schon fast 10 Jahre her, und so dachten wir, es sei an der Zeit, unseren Expeditionsgeist mit Bob wieder aufleben zu lassen.

Nico Favresse und Sean Villanueva auf Grönlandexpedition

Der Kapitän unseres neuen Bootes, Mike Brooks, hat seine 46-Fuß Cornelia gerade erst wieder zum Leben erweckt, nachdem er in mühevoller Kleinarbeit einige große Löcher in ihrem Stahlrumpf geflickt hatte. Wir sind Mike sehr dankbar für die Möglichkeit, ein weiteres Abenteuer in der Arktis zu erleben, und hoffen, dass sich die Reparatur des Rumpfes als stärker erweisen wird als die Eisberge, auf die wir aufprallen werden.

Zum Rest des Dream Teams gehören Sean Villanueva, Franco Cookson, Ben Ditto, Sean Beecher und ich.

Um uns das bestmögliche Glück für die bevorstehende Überfahrt zu verschaffen, haben wir mit Bob eine kleine Wallfahrt zu unserem alten Expeditionsschiff, der „Dodo’s delight“, unternommen, die zufällig neben uns vor Anker lag. Es brauchte nur ein paar Töne, um die feine Akustik ihres Decks wiederzubeleben.

Vielen Dank an Patagonia, Scarpa, Petzl, Reel rock, Arkose, Julbo, lyofood, Samaya, Montane, sea to summit, tottem cam, Pepite fruits secs, Biocoop und exped sailing für ihre entscheidende Hilfe, die dieses Abenteuer möglich gemacht hat!

Previous Produkttester:innen für die neuen WoodWool Shirt von Grüezi bag gesucht
Next Produktvorstellung deuter Vertrail Rucksack